Bush | Beach & Berge

  • Johannesburg - Südafrika mit Traditionen und Erinnerungen an Nelson Mandela

    Johannesburg

    Südafrika mit Traditionen und Erinnerungen an Nelson Mandela

  • Bourkes Luck Potholes - Entlang der Panoramaroute geologische Wunder entdecken

    Bourkes Luck Potholes

    Entlang der Panoramaroute geologische Wunder entdecken

  • Auf Safari - Afrikas Tierwelt im Krüger National Park erleben

    Auf Safari

    Afrikas Tierwelt im Krüger National Park erleben

  • Hhuluwe Nationalpark - auf Pirschfahrt in Swasiland

    Hhuluwe Nationalpark

    auf Pirschfahrt in Swasiland

  • Ezulwini Valley - unberührte Landschaften im Königreich Swasiland

    Ezulwini Valley

    unberührte Landschaften im Königreich Swasiland

  • Flusspferde in St. Lucia - einzigartige Tierbeobachtungen im iSimangaliso Wetlandpark

    Flusspferde in St. Lucia

    einzigartige Tierbeobachtungen im iSimangaliso Wetlandpark

  • traumhaft lange Sandstrände in KwaZulu Natal - hier berührt der Himmel den Ozean, ein wahres Paradies

    traumhaft lange Sandstrände in KwaZulu Natal

    hier berührt der Himmel den Ozean, ein wahres Paradies

  •  großartige Landschaften des höchsten Gebirges in Südafrika

    Drakensberge

    großartige Landschaften des höchsten Gebirges in Südafrika

  • Mietwagenbeispiel - Ihr Fahrzeug für die Selbstfahrerreise

    Mietwagenbeispiel

    Ihr Fahrzeug für die Selbstfahrerreise

  • Selbstfahrerreise im Mietwagen durch Südafrikas Norden
  • 4 Sterne Unterkünfte
  • Vollkasko ohne Selbstbeteiligung
  • Panoramaroute mit dem Blyde River Canyon
  • Safaris und Wildbeobachtungen im Krüger Nationalpark
  • Königreich Swasiland
  • Hluhluwe/ Imfolozi Nationalpark Wildtier Safari
  • Baden an den Traumstränden des warmen indischen Ozeans
  • Multikulturelle Stadt Durban
  • Drakensberge – höchstes Gebirge im südlichen Afrika

Bezauberndes Westkap & Safaris zu den BIG 5

Mit der Selbstfahrerreise Bush | Beach & Berge erleben Sie die Höhepunkte des nördlichen Südafrikas und dürfen das grüne und abwechslungsreiche Südafrika genießen.

Highveld, Lowveld & der Krüger Nationalpark

In Südafrika angekommen dürfen Sie als erstes die charmante Hauptstadt Pretoria besuchen und die wunderbaren Jakaranda Bäume besichtigen. Weiter geht’s zu den grandiosen Schluchten und Canyons an der Panoramaroute, wo Sie wie Gott hinunter in das Lowveld blicken können. Das erste Mal Safari in Afrika erwartet Sie dann im Krüger Nationalpark.
Gehen Sie hier mit Ihrem eigenen Mietwagen auf Pirschfahrt oder wir organisieren Ihnen eine geführte Safari im offenen Geländewagen für das absolut fantastische Tiererlebnis.

Königliches Swasiland

Das letzte Königreich Afrikas empfängt Sie wirklich königlich. Das malerische Ezulvini Valley, die Bienenstockhütten im Mlilwane Wildreservat oder der königliche Nationalpark Hlane – dieses kleine Land hat wirklich viel zu bieten und wartet darauf von Ihnen entdeckt zu werden.

Sand und Safari

Auch das geht in Südafrika. Im Hluhluwe-Imfolozi Park können Sie ein weiteres Mal auf Pirschfahrt gehen und nur einen Steinwurf davon entfernt sich in die warmen Fluten des Indischen Ozeans stürzen. Obendrein gibt’s den iSimangaliso Wetland Park noch dazu – hier bewundern Sie die Flusspferde und Krokodile.

Multikulturelles Großstadtleben und einsame Berge

Die Hafenstadt Durban ist bekannt dafür den Slogan „Rainbownation“ aktiv zu leben. Völker verschiedener Nationalitäten und Herkunft leben hier friedlich miteinander. Besonders die große indisch stämmige Gruppe hat mit Ihren Restaurants und Straßenmärkten viel dazu beigetragen. Die Drakensberge und der uKahlambha Drakensberg Nationalpark garantieren einen Aufenthalt abseits der Touristenströme und werden den Abschied aus Südafrika schwer machen.

Mehr Anzeigen

Kurzablauf der Reise

1. Tag Ankunft in Johannesburg
2. Tag Lydenburg
3. - 5. Tag Krüger Nationalpark
6. Tag Königreich Swasiland
7. - 9. Tag St. Lucia
10. - 14. Tag Ballito
15. - 17. Tag Estcourt
18. Tag Bergville
19. Tag Harrismith
20. Tag Johannesburg
21. Tag Abreise aus Südafrika

Detailverlauf der Reise

1. Tag: Johannesburg

Herzlich Willkommen im schönen Südafrika!
Nach Ankunft am Internationalen Flughafen in Johannesburg und Übernahme des Mietwagens, fahren Sie zu Ihrer Unterkunft in Pretoria. Dieser Tag ist steht ganz im Zeichen des "Ankommens in Südafrika", Erholen vom Flug und Besichtigung der Stadt Pretoria.

Pretoria ist die Hauptstadt Südafrikas. Sie wurde vor einigen Jahren in Tshwane umbenannt, wobei das Viertel mit dem Regierungssitz seinen Namen behielt. Pretoria wird liebevoll Jakaranda-Stadt genannt, da die violetten Blüten des Jakaranda Baumes die Straßen der Stadt schmücken.

Übernachtung:
Court Classique Hotel (F)

2. Tag: Lydenburg

Nach dem Frühstück fahren Sie in die Provinz Mpumalanga. Großartige Landschaften, afrikanische Stammeslegenden, eine vielfältige Pflanzenwelt und vor allem eine faszinierende Tierwelt machen Mpumalanga zu einem Hauptziel für Südafrikareisende. Hier befindet sich nicht nur der Krüger National Park, sondern weitere faszinierende Tier- und Naturreservate, die einer Vielzahl afrikanischer Tieren und Pflanzen Schutz und Heimat bieten.

Viele Kohleminen befinden sich in der Gegend um Witbank. Hier ist auch die Heimat des Volkes der Ndebele. Sie sind durch ihre bunte Kleidung und perlenbestickten Reifen bekannt, die sie an Hals und Füßen tragen. Ihre Häuser bemalen die Ndebele mit farbenfrohen, aber streng geometrischen Mustern.

Übernachtung:
Misty Mountain (F)

3. Tag: Panorama Route

Heute fahren Sie die atemberaubend schöne Panorama Route entlang. Die Panorama Route umfasst Landschaften, die geprägt sind durch einen spektakulären Canyon, mächtige Berge, tosende Wasserfälle und ruhige Seen.
In der ehemaligen Goldgräberstadt Pilgrim’s Rest wurde 1873 das erste Gold Südafrikas entdeckt. Das nationale Kulturdenkmal hat sein ursprüngliches Aussehen bewahrt und ist bis heute Goldgräberstadt geblieben.

Wertvolle Besichtigungstipps der Bourkes Luck Potholes, Wanderwege und Blyde River Canyon erhalten Sie bei Ihrem MAHENA SAFARIS Reiseberater. 

Übernachtung:
Satara Rest Camp – innerhalb des Krüger Nationalpark (SV)

4. Tag – 5. Tag: Krüger Nationalpark

Der Krüger Nationalpark erstreckt sich über fast 2 Millionen Hektar und grenzt an Mosambik und Simbabwe. Ideale Zeit zur Wildbeobachtung ist im afrikanischen Winter (Mai bis September), wenn das Klima mild und die Landschaft trocken und kahl ist. Mit den ersten Regenfällen im November erwacht die Natur zu neuem Leben. Dies ist auch die Zeit, wo die meisten Tiere ihre Jungen zur Welt bringen. Der Krüger Nationalpark bietet eine Tierwelt, die zu einer der vielfältigsten und eindrucksvollsten Afrikas zählt. Neben den „Big Five“ - Elefant, Büffel, Nashorn, Löwe und Leopard, kann man auf den Pirschfahrten auch Giraffen, Zebras, Antilopen, Warzenschweine und vielfältigste Vogelarten beobachten.

Die folgenden Tage stehen ganz im Zeichen der Wildbeobachtung. In Ihrem eigenen Fahrzeug werden Sie auf Pirschfahrten die afrikanische Tier- und Pflanzenwelt erkunden.

Übernachtung:
Satara Rest Camp – innerhalb des Krüger Nationalpark (SV)

6. Tag: Königreich Swasiland

In Richtung Süden führt die Fahrt auf gut ausgebauter Straße.
Sie passieren die Grenze und fahren in das kleine Königreich Swasiland. Das Königreich umfasst 17.000 km² und ist eines der kleinsten souveränen Länder der Welt. Berge bilden sowohl im Westen gegen Südafrika wie auch im Osten gegen Mozambik natürliche Grenzen. Das Land zeichnet sich nicht nur durch eine wundervolle Natur, sondern besonders durch die herzlichen Menschen des Landes aus. Die Swazis leben hauptsächlich von der Landwirtschaft.

Mbabane ist die Hauptstadt von Swasiland und Heimat von rund 95.000 Einwohnern. Der in den Mdimba-Bergen auf 1200 Meter gelegene Ort ist neben Manzini das Geschäftszentrum des Landes. Das wirtschaftliche Rückgrat der Stadt sind die in der Nähe gelegenen Zinn- und Erzminen.

Der exotische Markt im Zentrum der Hauptstadt Swasilands ist für einen Besuch empfehlenswert, ebenso ist Mbabane für sein hochwertiges Kunsthandwerk bekannt. Für Besuche offen sind auch die Glasmanufaktur Ngwenya Glass sowie die Kerzenmanufaktur Swazi Candles.

Übernachtung:
Mountain Inn (F)

7. Tag – 9. Tag: St. Lucia

St. Lucia ist ihr heutiges Tagesziel. Wussten Sie, dass der dazugehörige iSimangaliso Park ein Weltkulturerbe ist? Er beherbergt einzigartige Biotope und Feuchtgebiete, mit Lagunen, Sümpfen, Savannen und Sandstränden. Hier leben vereint in einem Ökosystem das älteste Land-Säugetier - das Nashorn, das größte Land-Säugetier - der Elephant und der älteste Fisch - der Quastenflosser. Mal davon abgesehen, ist diese unberührte Landschaft mit ihren Regenwäldern und den einsamen Stränden ein wahres Naturwunder und einen unbedingten Besuch wert.

Tagesausflüge sollten Sie unbedingt in den nahe gelegenen Hluhluwe Nationalpark unternehmen, der neben den Big 5 auch eine beträchtliche Anzahl an Breitmaul- als auch Spitzmaulnashörnern beherbergt. 

Weitere wertvolle Tipps zu Ausflügen und Aktivitäten erhalten Sie von Ihrem MAHENA SAFARIS Reiseberater. 

Übernachtung:
Elephant Lake Hotel (F)

10. Tag – 14. Tag: Ballito

Heute fahren Sie südlich in Richtung Durban ins idyllische Städtchen Ballito. Der Ort liegt nicht weit von Durban entfernt und ist ideal, um die multikulturelle Stadt Durban mit seinen indischen Einflüssen kennen zu lernen. In Umhalanga befinden sich ausserdem ein riesiges Shoppingcenter. Direkt am wunderbaren Strand des Indischen Ozeans gelegen, verbringen Sie hier vier erholsame Tage und genießen die Sonne Südafrikas.

Übernachtung:
Beach Forest Lodge (SV)

15. Tag – 17. Tag: Estcourt

Heute fahren Sie in den nördlichen Teil der Drakensberge. Der uKahlambha Drakensberg National Park, liegt auf einer Höhe zwischen 1280 und 3500 Metern liegt und bietet viele attraktive Wanderrouten. Die Region bietet Aktivitäten wie Wandern, Reiten, Fischen, Bergsteigen und Abseilen an. 

Übernachtung:
Antbear Lodge (F, A)

18. Tag: Bergville

Sie fahren durch Winterton und Bergville zu Ihrer nächsten Unterkunft in den nördlichen Drakensbergen. Lassen Sie sich von den majestätischen Drakensbergen beeindrucken und genießen Ihren Aufenthalt inklusive Halbpension in Ihrer Lodge.

Übernachtung:
Montusi Mountain Lodge (F, A)

19. Tag: Harrismith

Die Route verläuft entlang des mächtigen Drakensberg Massivs von Kwazulu Natal über den Oliviershoek Pass.
Harrismith ist eine kleine, charmante Stadt, die für ihre Wildblumengärten und die vielen gepflegten Gärten ihrer Einwohner bekannt ist. Besucher können zwischen einer Vielzahl an Aktivitäten wählen, von Wandern bis Golf spielen, unter anderem auf einem der ältesten Golfplätze in Südafrika.

Übernachtung:
La La Nathi Guesthouse (F)

20. Tag: Johannesburg

Heute geht es nach Johannesburg.
1886 stolperte ein arbeitsloser Goldschürfer über einen Stein, der Spuren von Gold enthielt. Dieser Zufall hatte ungeheure Auswirkungen: Spekulanten, Goldgräber, Glücksritter und Abenteurer kamen in diese ländliche Gegend, veränderten diese über Nacht und verwandelten sie in „Gauteng“, den Platz des Goldes.

Eine dynamische Metropole auf der einen Seite, bietet die Stadt ihren Besuchern eine große Auswahl an Hotels, Einkaufsmöglichkeiten, Galerien, Museen, Theatern und Nachtleben. Reiche Vorstädte mit Villen in parkähnlichen Gärten reflektieren dabei den Lebensstil der Wohlhabenden.

Im Süden Johannesburg liegt das Township Soweto, reich an Geschichte der Apartheid-Zeit und einst Heimat von Nelson Mandela und dem Erzbischof Desmond Tutu. Hier findet sich eine weniger glänzende Seite der Stadt, Heimat einer ärmeren und oft hart kämpfenden Bevölkerung.

Johannesburg bietet seinen Besuchern viele Sehenswürdigkeiten wie das Apartheid Museum in Gold Reef City.

Übernachtung:
Misty Hills Country Hotel (F)

21. Tag: Abreise aus Südafrika

Heute heißt es Abschied nehmen von dem wundervollen Land am Kap. Sie spüren noch einmal das pulsierende Leben Südafrikas und fahren dann zum Flughafen von Johannesburg und geben hier Ihren Mietwagen wieder ab.

Wir wünschen Ihnen eine gute Heimreise und kommen Sie bald wieder!

F= Frühstück
M = Mittagessen
A = Abendessen
SV = Selbstversorgung

Leistungen

Inklusive:

  • 17 Übernachtungen mit Frühstück
  • 3 Übernachtungen ohne Frühstück
  • 4 Abendessen
  • Mietwagen Gruppe F: Anmietung und Abgabe Johannesburg Flughafen
  • 14 % Mehrwertsteuer, Service Fee und 1 % Tourismussteuer

Exklusive:

  • Nicht im Reiseverlauf aufgeführte Mahlzeiten und Getränke
  • Flüge, können gern von uns dazu gebucht werden
  • Eintrittsgelder & Conservation Fees (Naturschutzgebühr in den Nationalparks)
  • Gebühren für Gepäckträger
  • Nicht im Reiseverlauf aufgeführte Eintrittsgelder, Mahlzeiten und Ausflüge
  • Persönliche Ausgaben
  • Reiseversicherung, kann gern durch MAHENA SAFARIS für Sie dazu gebucht werden
  • Trinkgelder für Nicht-Inkludierte Verpflegungsleistungen

Preise & Termine

ReisezeitraumPreis pro Person im DZZuschläge
01.01.2016 - 31.10.2016 1.820,00 € EZ Zuschlag 716,00 €
01.11.2016 – 31.12.2016 2.190,00 € EZ Zuschlag 779,00 €
01.01.2017 - 31.10.2017 1.983,00 € EZ Zuschlag 610,00 €
01.11.2017 - 31.12.2017 2.124,00 € EZ Zuschlag 650,00 €

Für Kinderpreise bitte separat anfragen.
Während der Hochsaison in Südafrika (Weihnachten / Neujahr) können abweichende Reisepreise gültig sein.

MAHENA SAFARIS Afrika Erfahrung 

Alle MAHENA SAFARIS Teammitglieder besuchen regelmäßig die Länder des Südlichen & Östlichen Afrikas und überprüfen Vor Ort ob die Lodges und Partner in Afrika weiterhin den hohen MAHENA SAFARIS Standard erfüllen können. Wir organisieren die Reisen für unsere Kunden ausschließlich mit erfahrenen und verlässlichen Vertragspartnern vor Ort. Dabei bereisen wir in unregelmäßigen Abständen die angebotenen Kleingruppenreisen durch Namibia und Südafrika, testen die Selbstfahrerreisen im Mietwagen Südafrika ausgiebig und überzeugen uns Vor Ort von der Einsatzbereitschaft der Angebotenen 4x4 Allrad Fahrzeuge mit oder ohne Dachzelt für Namibia und Botswana

MAHENA SAFARIS stellt für seine Kunden einzigartige und naturnahe Reisen durch die Regionen des Südlichen & Östlichen Afrikas zusammen. Dennoch ist eine Reise durch Afrika nicht wie das Reisen in Europa. Andere Organisationsstrukturen und verschiedene Mentalitäten unterscheiden sich von der deutschen Perfektion, die man hier ebenfalls vergebens sucht.
Sie reisen nach Afrika weil Sie das Besondere lieben! Profitieren Sie auf Ihrer Reise durch unsere persönlichen Erfahrungen, erprobten Routenführungen und exzellenten Partnern vor Ort.

Ein Reisehandbuch mit Routenbeschreibung bei unseren Selbstfahrerreisen im eigenen Mietwagen, mit Tipps und Tricks entlang des Weges, liebevoll zusammengestellte Reiseunterlagen bei unseren Kleingruppenreisen sowie nützliches und detailliertes Hintergrundwissen bei den MAHENA SAFARIS Aktivreisen, wie Radreisen, Tauch-, Yoga- und Motorradreisen. Eine 24h deutschsprachige Telefonnummer sowie unserer legendären MAHENA SAFARIS Reiseadapter, runden Ihren Urlaub in Afrika ab.

Reiseberatung & Buchungsservice: +49 (0) 3877 567 1680