Durch das Land der Himba

  • Unterwegs im Damaraland - quirlige Springböcke entlang Namibias Sandpisten

    Unterwegs im Damaraland

    quirlige Springböcke entlang Namibias Sandpisten

  • Felsmalereien der San - jahrtausende alte Felszeichnungen in Twyfelfontein

    Felsmalereien der San

    jahrtausende alte Felszeichnungen in Twyfelfontein

  • Wilde Elefanten - Wüstenelefanten durchqueren das Damaraland

    Wilde Elefanten

    Wüstenelefanten durchqueren das Damaraland

  • Unterwegs in Namibias Norden - fantastische Aussichten unter tiefblauem Himmel

    Unterwegs in Namibias Norden

    fantastische Aussichten unter tiefblauem Himmel

  • Himbakind - eines der letzten Nomaden-Völker Namibias

    Himbakind

    eines der letzten Nomaden-Völker Namibias

  • Giraffen im Kaokoland - Gemütlich streifen die Giraffen durch die Wüstensavanne

    Giraffen im Kaokoland

    Gemütlich streifen die Giraffen durch die Wüstensavanne

  • Epupa Falls am Kunene - eine Oase im trockenen Wüstenland Namibia

    Epupa Falls am Kunene

    eine Oase im trockenen Wüstenland Namibia

  • Etosha National Park - Zebras, Springböcke und Kudus am Wasserloch

    Etosha National Park

    Zebras, Springböcke und Kudus am Wasserloch

  • Mietwagenbeispiel - Ihr Fahrzeug für die Selbstfahrerreise

    Mietwagenbeispiel

    Ihr Fahrzeug für die Selbstfahrerreise

  • Selbstfahrerreise zu den Epupa Wasserfällen
  • 3* - 4* Sterne Lodges inkl. Halbpension
  • 4x4 Allrad Geländewagen & viele bereits enthaltene Aktivitäten
  • Damaraland mit dem Brandberg und den Orgelpfeifen
  • Felszeichnungen von Twyfelfontein & Palmwag Wildschutzgebiet
  • Fort Sesfontein & Kaokoland mit Opuwo
  • Epupa Wasserfälle & BIG 5 Safaris mit Pirschfahrten im Etosha Nationalpark
  • Vollpension im Waterberg Nationalpark & Aufenthalt auf einer Gästefarm

Auf den Spuren der Himba

Die Mahena Safaris Selbstfahrerreise „Durch das Land der Himba“ bringt Sie in den Norden Namibias, direkt zur Grenze nach Angola. Hier befinden sich die beindruckenden Epupa Wasserfälle. Diese Reise besticht durch ausgewählte Lodges entlang des Weges und durch bereits inkludierte Mahlzeiten.

Damara und Kaokoland

Fahren Sie durch das einsame Damaraland und erkunden auf Ihrem Weg nach Norden das Palmwag Wildschutzgebiet und das Kaokoland. Afrikanisches Flair und das Volk der Himba finden Sie in der Stadt Opuwo.

Epupa Wasserfälle an der Grenze zu Angola

Die Epupa Wasserfälle bieten eine Abwechslung inmitten des kargen, trockenen Landes. Wanderwege entlang der Wasserfälle und traditionelle Himba Dörfer warten darauf von Ihnen entdeckt zu werden.

Safarierlebnisse in Afrika und ein Tafelberg in Namibia

Der Rückweg Ihrer Reise führt Sie zu den BIG 5 des Etosha Nationalparks, welchen Sie auf dieser Selbstfahrerreise durch Namibia von Westen nach Osten durchqueren.
Beobachten Sie die stolzen Tiere Afrikas an Wasserlöchern und gehen Sie mit Ihrem eigenen Geländewagen auf Pirschfahrt. Der Waterberg, der große Bruder des Kapstädter Tafelbergs, wartet nach Verlassen des Etosha Nationalparks auf Sie. Hier genießen Sie Vollpension in Ihrer Lodge.

Mehr Anzeigen

Kurzablauf der Reise

1. Tag Windhoek
2. Tag Erongogebirge
3. Tag Twyfelfontein
4. Tag Palmwag Wildschutzgebiet
5. – 7. Tag Epupa Wasserfälle
8. - 10. Tag Etosha Nationalpark
11. - 12. Tag Waterberg
13. Tag Gästefarm nahe Windhoek
14. Tag Abreise aus Namibia

Detailverlauf der Reise

1. Tag: Ankunft in Windhoek

Willkommen in Namibia! Bereits am Flughafen werden Sie von uns begrüßt und zu Ihrem Mietwagen gebracht. Hier erfolgt eine detaillierte Einweisung in das Fahrzeug.
Nach Erledigung aller Formalitäten rund um Ihren Mietwagen, fahren Sie zu Ihrer Lodge in der Nähe des Flughafens, wo Sie sich vom Flug erholen und die afrikanische Natur genießen können.
Am Nachmittag unternehmen Sie eine Wildbeobachtungsfahrt (Inklusive) mit einem Drink zum Sonnenuntergang (sofern die Ankunft rechtzeitig erfolgt).

Übernachtung:
Afrikafarm Ondekaremba (A)

2. Tag: Erongogebirge

Nach Ihrem ersten Frühstück in Afrika, fahren Sie heute via Okahandja nach Norden. Unterwegs können Sie den schönen Holzschnitzermarkt in Okahandja besuchen.
In Omaruru besticht die Landschaft durch verstreut liegende Granitfelsen und lädt zu einer geführten Wanderung zu den Buschmann-Zeichnungen ein (Inklusive).
Ihre heutige Lodge liegt fantastisch eingebettet inmitten der bizarren Felsformationen des Erongogebirges.

Übernachtung:
Erongo Wilderness Lodge (F, A)

3. Tag: Twyfelfontein

Heute geht Ihre Reise in das szenenreiche Damaraland, dass durch weite Ebenen und hohe Bergzüge geprägt ist. Die riesigen Bergformationen in diesem Gebiet glühen regelrecht am späten Nachmittag. Unterwegs können Sie die Felsmalereien in Twyfelfontein, die größten in Afrika, besuchen. Diese, von steinzeitlichen Künstlern angelegte Felsenkunst, ist der erste Ort in Namibia, der von der namibischen Denkmalbehörde bei der UNESCO als Weltkulturerbe vorgeschlagen wurde. In der Nähe befinden sich auch die Orgelpfeifen, der Verbrannte Berg und der Versteinerte Wald, die alle von Namibias naturgeschichtlichem Reichtum zeugen.
Ihre Lodge befindet sich am Fuße eines riesigen Sandsteinmassivs im Damaraland.

Übernachtung:
Twyfelfontein Lodge (F, A)

4. Tag: Fort Sesfontein

Heute fahren Sie in nordwestliche Richtung durch das einzigartig schöne Damaraland. Diese Fahrt ist bereits ein Erlebnis und zeigt Ihnen das ursprüngliche Afrika.
In der Palmwag Lodge haben Sie die Möglichkeit Mittag zu essen (nicht inkludiert). Vielleicht sehen Sie hier auch Wüstenelefanten, Zebras und Strausse.
Auf Ihrer Fahrt weiter nach Norden prägen Sukkulenten, Flaschenbäume und Vulkanreste die Landschaft.
Ihr heutiges Ziel ist das Fort Sesfontein, nahe der gleichnamigen Stadt. Fort Sesfontein war eine Polizeistation der Deutschen vor 100 Jahren und ist das Tor zum Kaokoland, wo das Volk der Himba beheimatet ist. Eines der letzten Nomaden-Völker Namibias, das noch seine alte Kultur lebt.

Übernachtung:
Fort Sesfontein (F, A)

5. Tag: Epupa Wasserfälle

Weiter geht Ihre Reise zu den Epupa Wasserfällen. Entlang des Weges entdecken sie großen Baobab Bäume, die mehrere tausend Jahre alt sind. Sie erreichen Opuwo, die staubige, farbenfrohe Stadt mit Hunderten Einwohnern der Himba Stämme, die in ihren traditionellen Kleidern ihrem Tagesgeschäft nachgehen.
Sie fahren vorbei an den Kraals der Himba bis zum Kunene River, der die Grenze zu Angola bildet. Ihr heutiges Camp liegt inmitten subtropischer Vegetation.

Übernachtung:
Omarunga Lodge (F, A)

6. Tag: Epupa Wasserfälle

Der heutige Tag steht Ihnen zur Besichtigung der Epupa Wasserfälle zur Verfügung. Wanderwege entlang der Wasserfälle warten förmlich darauf, von Ihnen erkundet zu werden. Eine Abkühlung im Kunene Fluss ist dagegen mit Vorsicht zu geniessen, Krokodile schätzen das kühle Nass des Flusses ebenfalls sehr. Weiterhin haben Sie die Möglichkeit ein Himba-Dorf zu besuchen (fakultativ). Himba Frauen wie auch die Männer fetten Ihre Haut mit Ockerfett, einem Gemisch aus Butter, zerstoßener Erde und aromatischen Kräutern, ein - zum Schutz vor Insekten und der Sonne.

Übernachtung:
Omarunga Lodge (F, A)

7. Tag: Epupa Wasserfälle

Heute fahren Sie auf gut ausgebauten Schotterstraßen zur Kunene River Lodge.
Hier genießen Sie einen wunderbaren Ausblick auf den Fluss und können vor Ort eine Bootsfahrt (abhängig vom Wasserstand) zum Sonnenuntergang buchen (nicht inkludiert).

Übernachtung:
Kunene River Lodge (F, A)

8. Tag: Fahrt zum Etosha Nationalpark

Heute fahren Sie südwärts via Ruscana zum weltbekannten Etosha Nationalpark.
Auf der Fahrt zum Camp sehen sie sicherlich erste Wildtiere, wie Antilopen, Zebras, Warzenscheine oder sogar Nashörner. Beobachten sie die Tiere beim Wasserloch Ihrer Lodge bei einem erfrischenden Sundowner Drink. Die Chance Elefanten und Löwen zu sehen, ist hier weitaus höher.

Übernachtung:
NWR Dolomite Camp (F)

9. Tag: Etosha Nationalpark

Östlich geht es heute durch den Etosha Nationalpark und eine Gegend mit vielen Wasserlöchern, die dazu einladen anzuhalten, um die Tiere zu beobachten.
Sie erreichen den großen weiten Platz – die Etoshapfanne - eine 4000 km²große Salzpfanne. Ihr heutiges Ziel, das Camp Okaukuejo ist bekannt für sein beleuchtetes Wasserloch, wo tagsüber und nachts Tiere zum Trinken kommen. Ein perfekter Ort für Tiersichtungen.

Übernachtung:
NWR Camp Okaukuejo (F)

10. Tag: Etosha Nationalpark

Verbringen Sie heute einen weiteren Tag im größten Wildschutzgebiet Namibias und gehen mit Ihrem eigenen Fahrzeug auf Safari.
Alternativ lohnt auch eine geführte Pirschfahrt im offenen Geländewagen (nicht inkludiert). Die ortskundigen Ranger führen Sie zu den interessantesten Stellen.
Gern buchen wir diese Aktivität für Sie im Voraus.

Übernachtung:
NWR Camp Okaukuejo (F)

11. – 12. Tag: Waterberg Nationalpark

Heute haben Sie am frühen Morgen noch Zeit auf eine letzte Pirschfahrt zu den BIG 5 im Etosha Nationalparks zu gehen. Anschließend verlassen Sie den Park in südliche Richtung und fahren via Outjo und Otjiwarongo zum Waterberg.
Der Waterberg ist in seiner Erscheinung ähnlich dem Tafelberg in Kapstadt, nur wesentlich größer. Weiterhin ist die Gegend rund um den Berg ein wahres Naturparadies, da sämtliche Bäume und Sträucher Namibias hier vorkommen.
Eine geführte Wanderung zum Plateau des Waterberges bringt Ihnen dieses Naturparadies näher.
Genießen Sie die bereits inkludierte Vollpension Ihrer Lodge.

Übernachtung:
Waterberg Wilderness Lodge (F, M, A)

13. Tag: Windhoek

Die Fahrt geht heute zurück in die Region rund um Namibias Hauptstadt Windhoek. Sie fahren via Okahandja zu Ihrer Lodge auf dem Land zwischen den Bergen. Ruhen sie sich im schönen Garten am Pool aus und unternehmen Sie am späteren Nachmittag eine letzte Pirschfahrt zu den Leoparden und Geparden der Farm (Inklusive).

Übernachtung:
Düsternbrook Gästefarm (F, A)

14. Tag: Abreise aus Namibia

Ein letztes morgendliches Wecken unzähliger Vögel läutet Ihren Abreisetag ein. Heute geht Ihre Selbstfahrerreise durch den Norden Namibias leider schon zu Ende.
Erledigen Sie letzte Einkäufe in Windhoeks Maerua Einkaufszentrum und begeben sich dann zum Flughafen, wo Sie Ihren Mietwagen wieder abgeben und zum Rückflug einchecken.

Wir wünschen Ihnen eine gute Heimreise und kommen Sie bald wieder!

(F)

F= Frühstück
M = Mittagessen
A = Abendessen
SV = Selbstversorgung

Leistungen

Inklusive:

  • 9 Übernachtungen mit Frühstück und Abendessen
  • 3 Übernachtungen mit Frühstück
  • 1 Übernachtung mit Frühstück, Mittagessen und Abendessen
  • Wildbeobachtungsfahrt nahe Windhoek
  • Wanderung im Erongogebirge
  • geführte Wanderung zum Plateau des Waterberges
  • geführte Pirschfahrt zu den Leoparden und Geparden auf einer Farm nahe Windhoek
  • Mietwagen Toyota Hilux Allrad 4x4 Allrad
  • 14 % Mehrwertsteuer, Service Fee und 1 % Tourismussteuer

Exklusive:

  • Nicht im Reiseverlauf aufgeführte Mahlzeiten und Getränke
  • Flüge, können gern von uns dazu gebucht werden
  • Eintrittsgelder & Conservation Fees (Naturschutzgebühr in den Nationalparks)
  • Gebühren für Gepäckträger
  • Nicht im Reiseverlauf aufgeführte Eintrittsgelder, Mahlzeiten und Ausflüge
  • Persönliche Ausgaben
  • Reiseversicherung, kann gern durch MAHENA SAFARIS für Sie dazu gebucht werden
  • Trinkgelder für Nicht-Inkludierte Verpflegungsleistungen

Preise & Termine

ReisezeitraumPreis pro Person im DZZuschläge
2017 ab 2.590,00 € EZ Zuschlag 180,00 €
Verlängerungspaket Okambara Elephant Lodge ab 399,00 € inkl. HP & Fahrzeug

Alle genannten Preise gelten pro Person im Doppelzimmer.
Für Kinderpreise bitte separat anfragen.
Während der Hochsaison in Südafrika (Weihnachten / Neujahr) können abweichende Reisepreise gültig sein.

Verlängerungspaket

Verlängerungspaket Okambara Elephant Lodge

Dieses optional dazu buchbare Verlängerungspaket Okambara Elephant Lodge ist ideal, um am Ende der Reise noch einmal ausgiebig 4 Tage / 3 Nächte pures Afrika zu erleben.

Das Paket beinhaltet einen 4 Tages Aufenthalt auf der Lodge mit der Möglichkeit an geführten Wanderungen durch das Naturschutzgebiet mit einem erfahrenen Ranger teilzunehmen.

Seien Sie bei den Fütterungen der Leoparden und Geparden dabei und unternehmen (optional) ausführliche Pirschfahrten um Elefanten, Giraffen und andere Tierarten zu entdecken.

Übernachtung:
Okambara Elephant Lodge (F / A)

MAHENA SAFARIS Afrika Erfahrung 

Alle MAHENA SAFARIS Teammitglieder besuchen regelmäßig die Länder des Südlichen & Östlichen Afrikas und überprüfen Vor Ort ob die Lodges und Partner in Afrika weiterhin den hohen MAHENA SAFARIS Standard erfüllen können. Wir organisieren die Reisen für unsere Kunden ausschließlich mit erfahrenen und verlässlichen Vertragspartnern vor Ort. Dabei bereisen wir in unregelmäßigen Abständen die angebotenen Kleingruppenreisen durch Namibia und Südafrika, testen die Selbstfahrerreisen im Mietwagen Südafrika ausgiebig und überzeugen uns Vor Ort von der Einsatzbereitschaft der Angebotenen 4x4 Allrad Fahrzeuge mit oder ohne Dachzelt für Namibia und Botswana

MAHENA SAFARIS stellt für seine Kunden einzigartige und naturnahe Reisen durch die Regionen des Südlichen & Östlichen Afrikas zusammen. Dennoch ist eine Reise durch Afrika nicht wie das Reisen in Europa. Andere Organisationsstrukturen und verschiedene Mentalitäten unterscheiden sich von der deutschen Perfektion, die man hier ebenfalls vergebens sucht.
Sie reisen nach Afrika weil Sie das Besondere lieben! Profitieren Sie auf Ihrer Reise durch unsere persönlichen Erfahrungen, erprobten Routenführungen und exzellenten Partnern vor Ort.

Ein Reisehandbuch mit Routenbeschreibung bei unseren Selbstfahrerreisen im eigenen Mietwagen, mit Tipps und Tricks entlang des Weges, liebevoll zusammengestellte Reiseunterlagen bei unseren Kleingruppenreisen sowie nützliches und detailliertes Hintergrundwissen bei den MAHENA SAFARIS Aktivreisen, wie Radreisen, Tauch-, Yoga- und Motorradreisen. Eine 24h deutschsprachige Telefonnummer sowie unserer legendären MAHENA SAFARIS Reiseadapter, runden Ihren Urlaub in Afrika ab.

Reiseberatung & Buchungsservice: +49 (0) 3877 567 1680