Wunderwelt Namibia - Auf den Spuren Gondwanas

  • Kalahari Anib Lodge - Eine Lodge im Stil der Kolonialzeit - afrikanisch romantisch und liebevoll eingerichtet

    Kalahari Anib Lodge

    Eine Lodge im Stil der Kolonialzeit - afrikanisch romantisch und liebevoll eingerichtet

  • Canyon Road House - der legendäre Chevy vor der Tür

    Canyon Road House

    der legendäre Chevy vor der Tür

  • Wildpferde bei Aus - stolze Pferde der ehemaligen deutschen Schutztruppe galoppieren zwischen Granitfelsen

    Wildpferde bei Aus

    stolze Pferde der ehemaligen deutschen Schutztruppe galoppieren zwischen Granitfelsen

  • Geisterstadt Kolmannskuppe - die einstige Diamantenstadt ist Zeugnis ruhmreicher Vergangenheit in Namibia

    Geisterstadt Kolmannskuppe

    die einstige Diamantenstadt ist Zeugnis ruhmreicher Vergangenheit in Namibia

  • Dünenmeer Namib Wüste - die älteste Wüste der Welt ist zugleich Namibias größtes Naturschutzgebiet

    Dünenmeer Namib Wüste

    die älteste Wüste der Welt ist zugleich Namibias größtes Naturschutzgebiet

  • Das Hohenzollernhaus - Liebevolle Restaurierung deutscher Architektur-Geschichte in Swakopmund

    Das Hohenzollernhaus

    Liebevolle Restaurierung deutscher Architektur-Geschichte in Swakopmund

  • Etosha Safari Lodge - Erfahrene Ranger führen durch den weltbekannten Wildpark

    Etosha Safari Lodge

    Erfahrene Ranger führen durch den weltbekannten Wildpark

  • Tierwelt im Etosha Nationalpark - An der Salzpfanne wandern riesige Herden an Elefanten, Zebras und Gnus

    Tierwelt im Etosha Nationalpark

    An der Salzpfanne wandern riesige Herden an Elefanten, Zebras und Gnus

  • Mietwagenbeispiel - Ihr Fahrzeug für die Selbstfahrerreise

    Mietwagenbeispiel

    Ihr Fahrzeug für die Selbstfahrerreise

  • 15 tägige Rundreise im Mietwagen zu den Highlights in Namibia
  • 4x4 Allradfahrzeug inkl. Vollkaskoversicherung
  • Unterkünfte in Erlebnislodges mit besonderem Charakter
  • diese Reise stärkt den nachhaltigen Tourismus in Namibia
  • Namib Wüste, Sesriem Canyon & weite Steppe der Kalahari
  • in Swakopmund trifft das rote Dünenmeer auf den Atlantik
  • Steinwüsten im Damaraland & Savannen im Etosha Nationalpark
  • einzigartige Fotomotive der Fauna und Flora Namibias
  • Big 5 & Little 5 in Namibia entdecken
  • von MAHENA SAFARIS als exzellent eingestufte Tour

Gondwana Selbstfahrerreise Namibia – in Lodges mit Erlebnis-Charakter

Gondwana – dieser magische Großkontinent der südlichen Hemisphäre regt bis heute die Fantasien aller Afrika Besucher und Historiker an. Die Fläche Gondwanas umfasste den südlichen Teil Afrikas und Südamerikas und bildete zusammen mit dem nördlichen Laurasia einen Superkontinent, der über 150 Millionen Jahre andauerte. Das Land Namibia war ein Teil Gondwanas und so erklärt es, dass die Namib zu den ältesten Wüsten der Welt gehört. Die gesamte Geologie des heutigen Namibias ist eine der Ältesten und Ursprünglichsten weltweit und darum sind die Landschaften Namibia in ihrer Einzigartigkeit unverwechselbar.

Die Kalahari – große Ebenen im roten Wüstensand

Die Kalahari ist eine weite Savannenlandschaft, geprägt von Dornenbüschen und niedrigem Baumbestand. Aufgrund lang anhaltender Trockenperioden sind die Savannen teilweise extrem versandet, so dass der Begriff Kalahari Wüste gebräuchlich ist. Die Kalahari erstreckt sich bis nach Südafrika und Botswana. Zwei der Big Five leben hier, Löwe und Leopard, neben zahlreichen Antilopen, Schakalen und Straußenvögeln.

Fish River Canyon in der Weite Namibias

Vor über 500 Millionen Jahren entstand der zweitgrößte Canyon der Welt, der Fish River Canyon. Gespeist durch den gleichnamigen Fluss, dem Fischfluss, windet er sich der Canyon ca. 160 km durch das zerklüftete Koubis-Bergmassiv. Wenn einsame Adler am tiefblauen Himmel kreisen, die Weite des Canyons seine Besucher in den Bann zieht, so scheint es, man ist in der Ewigkeit angekommen.

Die Namib Wüste

Die roten Sanddünen der Namib Wüste sind ein absolutes Highlight auf Ihrer Namibia Rundreise. Inmitten des Dünenmeeres stehen, die Stille hören und sehen, wie Wind und Sand im Schattenspiel der Sonne eine Einheit bilden. Dieses schöne Erlebnis werden Sie gern in ihrem Koffer der Erinnerungen verstauen.
Wandern sie anschließend im kleinen Sesriem Canyon, der an manchen Stellen nur 2m breit ist, aber dafür dankenden Schatten spendet.

Küstenstadt Swakopmund und das Dünenmeer im Inland

In Swakopmund ist der Einfluss der deutschen Kolonialzeit Anfang des 20. Jahrhunderts allgegenwärtig. Viele wilhelminische Kolonialbauten wurden in der Blütezeit der Kolonie von Deutsch-Südwestafrika erbaut und sind heute liebevoll restauriert. Eine Bootsfahrt auf dem Atlantik, eine Wüstentour zu den Little Five oder Sandboarding auf den Dünen im Innenland – Swakopmund ist reich an Kultur und bietet viele Aktivitäten.

Durch das Damaraland zum Etosha Nationalpark

Auf dem Weg zum bekanntesten Nationalpark Namibias durchqueren Sie das einsame Damaraland. Entlang des Weges liegen riesige Gesteinsfelsen und Erhebungen des Erongogebirges. Surreal und rau der Anblick, weiden viele Herden Springböcke und Oryx-Antilopen in dieser schroffen Gegend.

Der Etosha Nationalpark begrüßt sie mit seinen wilden Tieren und der riesigen Salzpfanne, von solcher Erhabenheit, dass man bei deren Anblick wahrhaft verstummen könnte. Die Fotokamera parat, erleben Sie im Etosha Nationalpark unvergessliche afrikanische Tierbeobachtungen.

Okahandja und Abschied aus Namibia

Die kleine Handelsstadt Okahandja besitzt den wohl schönsten afrikanischen Kunsthandwerkermarkt Namibias. Künstler jeglicher Art bieten Ihre Kunstwerke und Waren an. Geschnitzte Giraffen und Zebras, Vögel aus dem weichen Papierholz, aus Draht geflochtene Schalen, aus Perlen gefädelte Armreifen und Schmuck, die Auswahl ist hier so groß, dass jeder Urlauber ein individuelle Erinnerungsstück an seine Namibiareise findet.

Mehr Anzeigen

Kurzablauf der Reise

1. Tag Ankunft Namibia | Hauptstadt Windhoek
2. - 3. Tag Kalahari Namibia
4. Tag Fish River Canyon
5. - 6. Tag Geisterstadt Kolmanskuppe | Aus
7. - 8. Tag Namibias Dünenwüste | Sossusvlei | Sesriem
9. - 10. Tag Swakopmund am Atlantik| Erlebnis Wüste & Wasser
11. Tag Damaraland & Erongogebirge
12. - 13. Tag Etosha Nationalpark
14. Tag Okahandja | Windhoek
15. Tag Abreise aus Namibia

Detailverlauf der Reise

1. Tag: Ankunft in Windhoek

Herzlich Willkommen in Namibias sympathischer Hauptstadt Windhoek. Nach Ihrer Ankunft am internationalen Flughafen, genießen Sie unseren exklusiven Meet & Greet Service. Hierbei werden Sie von einem unserer Mitarbeiter am Flughafen empfangen und gemeinsam erledigen Sie die Formalitäten der Mietwagenübernahme. Nach der Einweisung in das Fahrzeug starten Sie in Ihr Abenteuer Namibia und fahren entweder zu Ihrer Pension um einzuchecken oder Sie begeben sich zum nahe gelegenen Einkaufzentrum, um ein wenig Reiseproviant und letzte Utensilien für Ihre Namibia Rundreise einzukaufen.

Genießen Sie am Abend die gemütlichen Cafès von Windhoek oder entspannen Sie unter den Palmen und am großzügigen Pool Ihrer Pension.

Fahrzeit: ca. 2,5-3 Stunden

Übernachtung:
Pension Palmquell (SV)

2. - 3. Tag: Kalahari Namibia

Nach dem reichhaltigen Frühstück starten Sie Ihre Reise von Windhoek in südliche Richtung, zuerst nach Rehoboth und weiter bis zu Ihrem Ziel, die Kalahari Anib Lodge. Der Weg zur Lodge ist unbeschwerlich, genau richtig für den ersten Fahrtag in ihrem 4x4 Allrad Fahrzeug. Machen Sie sich mit dem Auto vertraut und genießen die faszinierende Landschaft. Vielleicht entdecken Sie schon erste Springböcke und Strauße entlang des Weges. Angekommen an der Lodge genießen Sie einen ausgezeichneten Service und werden die namibische Gastfreundlichkeit vom ersten Moment an lieben. Den Rest des Tages verbringen Sie auf dem Gelände der Lodge.

Continental oder English Breakfast – frisches Obst und strahlend blauer Himmel begrüßen Sie an diesem Morgen in Afrika. Genießen Sie Ihren Urlaub schon beim Frühstück. Mit allen Sinnen Namibia genießen, das ist ihr Tagesprogramm. In einmalig schöner Landschaft inmitten der Kalahari halten Sie Ausschau nach Oryx-Antilopen, Löffelhunden und bestaunen die zum Teil riesigen Nestkolonien an Webervögeln.

Fahrzeit: ca. 2,5 Stunden

Übernachtung:
Kalahari Anib Lodge (F)

4. Tag: Fish River Canyon

Ihr heutiger Weg führt Sie quer durch die Kalahari und für längere Zeit auf Schotterstraßen bis zum Fish River Canyon. Es ist der zweitgrößte Canyon der Welt, nur der Grand Canyon in Amerika ist noch größer. Man kann das Tal des Fischflusses durchwandern oder seine Schluchten und Flanken „nur“ von oben bewundern. Bei Sonnenauf- oder Sonnenuntergang erstrahlen die einzelnen Bodenschichten des Canyons besonders schön. In einer ehemaligen Wüstentankstelle, in der die Zeit stehengeblieben zu sein scheint, befindet sich Ihre heutige Übernachtung. Liebevoll und mit dem Blick fürs Detail, lebt die Oldtimer-Welt des Canyon Road Houses neu auf. Lassen Sie sich überraschen.

Fahrzeit: ca. 4 Stunden

Übernachtung:
Canyon Roadhouse (F)

5. - 6. Tag: Geisterstadt Kolmanskop | Lüderitz

Nach einem leckeren Frühstück verabschieden Sie sich von der automobilen Vergangenheit, den charmanten Chevys und legendären Fords, denn heute führt Sie Ihre Reise durch Namibia weiter bis nach Aus. Dieses Fleckchen Erde ist ein ganz besonderes, denn hier leben die wilden Pferde von Aus. Wahrscheinlich sind die Tiere Nachkommen der Reittiere der deutschen Schutztruppe, die sich heute an die harschen Lebensbedingungen im Süden Namibias angepasst haben.

Am nächsten Tag besuchen Sie Lüderitz und Geisterstadt Kolmanskuppe. Die Hafenstadt Lüderitz ist die älteste deutsche Siedlung in Namibia und liegt direkt am Atlantischen Ozean. Die Stadt wurde berühmt und besaß einen florierenden Hafen, da die deutschen Siedler einst im Sand Diamanten fanden. So entstand auch die deutsche Diamantenstadt „Kolmannskuppe“, in der es neben Bäckereien auch eine Schule, ein Elektrizitätswerk und sogar ein Krankenhaus gab. Heute erobert sich die Wüste die Stadt zurück, denn zurückgelassen lebt heute niemand mehr in Kolmanskop.

Fahrzeit: ca. 3 Stunden

Übernachtung:
Klein Aus Vista (F)

7. - 8. Tag: Namibias Dünenwüste | Sossusvlei | Sesriem

Nach den geschichtlichen Ereignissen der letzten Tage führt Sie Ihre Reise weiter in die geologische Vergangenheit der Erde, ins Naukluft Gebirge, denn die Namibwüste ist eine der ältesten Zeugnisse erdgeschichtlicher Entfaltung. Erwandern Sie die Dünenkanten bei Sonnenaufgang, dann zeigen sich Ihnen unglaubliche Licht- und Schattenspiele, die den Wüstensand ausdrucksstark beleuchten. Nur einige Kilometer weiter befindet sich das Gebiet des Sossusvlei, ein Flussbett in beigen Salz-Ton, die von den Dünen umschlossen ist. Hier stehen hunderte abgestorbene Akazienbäume, die beim Versanden des Tsauchab-Flusses starben. Ein pittoresker Anblick mit unglaublichen Farben und Kontrasten und damit überragendes Fotomotiv professioneller und Hobby-Fotografen. Der Nachthimmel in der Namib Wüste ist übersät von funkelnden Sternen. Genießen Sie abseits der Lichtverschmutzung die kühlen Farben der Nacht und den funkelnden Sternenhimmel – ein unvergesslicher Moment auf Ihrer Reise durch ein Namibia.

Am Rande des gigantischen Dünenmeeres befindet sich der kleine, aber sehenswerte Sesriem Canyon. Im Trockenfluss des Tsauchab-Flusses, welche bei seltenen Regenjahren bis zum Sossusvlei fließt, können sie entspannt wandern. Der Canyon „Sesriem“ heißt zu Deutsch „Sechsriemen“, da deutsche Siedler einst sechs Riemen benötigten, aneinandergeknüpft aus gleichlangen Antilopenfellen, um Wasser zu schöpfen.

Fahrzeit: ca. 5,5 Stunden

Übernachtung:
Namib Desert Lodge (F)

9. - 10. Tag: Swakopmund am Atlantik| Erlebnis Wüste & Wasser

Nach Ihrem Wüstenerlebnis Namibia überqueren Sie heute den Wendekreis des Steinbocks. Wiederum ein geniales Fotomotiv, welches im Fotoalbum zu Ihrem Namibia-Urlaub nicht fehlen sollte. Nach diesem Stopp geht es weiter durch den Namib Naukluft Park bis an die Atlantikküste nach Swakopmund. Hier können Sie im wahrsten Sinne des Wortes durchatmen, denn hier weht stets ein erfrischender Wind, ohne Sandkörner im Gepäck. Swakopmund pflegt seine Geschichte, denn die Stadt war einst wichtiger Hafen Deutscher Einwanderer. Viele Zeugnisse der wilhelminischen Zeit sind erhalten und werden liebevoll restauriert und gepflegt, wie z.B. die Seebrücke, das Alte Postamt, der Leuchtturm und zahlreiche kleinere Wohnhäuser mit deutschen Bäckereien sowie erhaltenen Straßennamen. Zu all diesen historischen Gebäuden und Andenken, zu multikulturellen Restaurants und Bars von heute und gestern brauchen Sie nur ein paar Minuten. Ihre Unterkunft liegt im Herzen von Swakopmund.

Werden Sie heute aktiv und wählen aus vielen Aktivitäten ihre individuelles Paket, ob Shopping, Kunst und Kultur, eine Bootsfahrt auf dem Atlantik oder eine Wüstentour im Inland, ein Besuch der Seelöwenkolonie am Cape Cross oder ein Spaziergang am Strand von Swakopmund. Die Zeit dieser beiden Tage wird sicherlich nicht ausreichen.

Fahrzeit: ca. 4 Stunden

Übernachtung:
The Delight Swakopmund (F)

11. Tag: Damaraland & Erongogebirge

Nach einem reichhaltigen Frühstück fahren Sie heute durch das Damaraland Namibias. Diese Gegend ist fast menschenleer, außer dem Volk der Damara. Die Gesteinsformationen des Erongogebirges leuchten in der Sonne in den Farben Rot, Ocker und Gold, ein fantastisches Farbenspiel. Hier treffen Namibias Weite und Schönheit zusammen und Sie wissen spätestens jetzt, ob Sie dieses Land in seinen Bann gezogen hat. Am Wegesrand entdecken Sie sicherlich wieder viele Spingbockherden, wachsame Erdhörnchen halten nach Feinden Ausschau und Gemsböcke trotten gemächlich durch die afrikanische Savanne. In den Trockenflüssen dieses Gebietes leben die seltenen Wüstenelefanten. Inmitten dieser Natur übernachten Sie in der Damara Mopane Lodge, in deren Nähe über 2.500 Felsgravuren aus der Zeit der Nomadenvölker Namibias vor über 6.000 Jahren zu finden sind und heute zum Weltkulturerbe gehören.

Fahrzeit: ca. 4 Stunden

Übernachtung:
Damara Mopane Lodge (F)

12. - 13. Tag: Etosha Nationalpark

Fast zum Schluss Ihrer Afrika Rundreise wartet ein weitere Highlights auf Sie, der Besuch des Etosha Nationalparks. Für 2 Tage gehen Sie auf Safari zu den großen Tieren Afrikas. Erleben Sie die Tierwelt Namibias hautnah und sehen Zebras, Nashörner, Elefanten, Kudus, Giraffen und Affen und natürlich zahlreiche Raubvögel, Geier und Tukane. Selten sieht man Schlangen, denn diese Tiere sind extrem scheu.
Fahren Sie entlang der riesigen Salzpfanne des Etosha Nationalparks und zu den Wasserlöchern des Parks. Gerade in der Abenddämmerung, im goldenen Licht Afrikas, gelingen Ihnen die schönsten Aufnahmen der Tiere. Im Park können Sie problemlos im eigenen Mietwagen fahren oder wir buchen eine geführte Safari mit professionellen Ranger für Sie vor.
Einen Katzensprung oder besser gesagt, einen Löwensprung entfernt vom Eingang des Etosha Nationalparks, befindet sich Ihre Unterkunft, die Etosha Safari Lodge. Auf dem Sundowner-Deck der Lodge haben Sie einen großartigen Blick auf die dichten Mopanewälder, der Lieblingsmahlzeit der Elefanten, auf Akazien und Gelbhornbäume.

Fahrzeit: ca. 2,5 Stunden

Übernachtung:
Etosha Safari Lodge (F)

14. Tag: Okahandja | Windhoek

Genießen Ihr Frühstück, frisch zubereitet von namibischen Köchen und genießen Sie den Blick von Ihrer Terrasse in die Wildnis Afrikas. Mit vielen Erinnerungen im Gepäck fahren Sie heute zurück nach Windhoek. Unterwegs sollten Sie unbedingt am Holzschnitzermarkt von Okahandja halt machen. Dies ist einer der schönsten Straßenmärkte Namibias, auf dem Sie handgearbeitete Souvenirs kaufen können. Geflochtene Tiere aus Perlen, geschnitzte Makaleni-Nüsse oder aus Blech geformte afrikanische Bilder, hier findet jeder Urlauber das passende Erinnerungsstück oder Geschenk an einen einzigartigen Namibiaurlaub. In Windhoek haben Sie dann noch einmal die Möglichkeit, letzte Einkäufe zu tätigen und die großen, gut sortierten Einkaufszentren Windhoeks zu entdecken.

Lohnenswert ist auch ein Besuch der Christuskirche und des Tintenpalastes. Diese Zeugnisse der deutschen Kolonialherrschaft sind bis heute Bestandteil der namibischen Kultur.

Fahrzeit: ca. 4 Stunden

Übernachtung:
Pension Palmquell (F)

15. Tag: Windhoek | Abflug nach Deutschland

Riechen, fühlen und schmecken Sie Namibia. Heute geht Ihre Rundreise durch Namibia zu Ende und Sie begeben sich pünktlich zu Ihrem Abflugtermin zum Windhoeker Flughafen. Hier geben Ihren Mietwagen wieder ab und checken für den Heimflug nach Deutschland ein.

Wir wünschen Ihnen eine gute Heimreise und kommen Sie bald wieder!

(F)

F= Frühstück
M = Mittagessen
A = Abendessen
SV = Selbstversorgung

Leistungen

Inklusive:

  • 14 Übernachtungen
  • 14 x Frühstück
  • 24 h deutschsprachige Notrufnummer
  • Meet & Greet am Flughafen Windhoek
  • Mietwagen Toyota Hilux Doppelkabine 4x4 Allrad
  • 14 % Mehrwertsteuer, Service Fee und 1 % Tourismussteuer

Exklusive:

  • Nicht im Reiseverlauf aufgeführte Mahlzeiten und Getränke
  • Flüge, können gern von uns dazu gebucht werden
  • Eintrittsgelder & Conservation Fees (Naturschutzgebühr in den Nationalparks)
  • Gebühren für Gepäckträger
  • Nicht im Reiseverlauf aufgeführte Eintrittsgelder, Mahlzeiten und Ausflüge
  • Persönliche Ausgaben
  • Reiseversicherung, kann gern durch MAHENA SAFARIS für Sie dazu gebucht werden
  • Trinkgelder für Nicht-Inkludierte Verpflegungsleistungen

Preise & Termine

Reisezeitraum 2017Preis pro Person im DZEZ Zuschlag
01.01.2018 - 31.10.2018 1.850,00 € 290,00 €

Alle genannten Preise gelten pro Person im Doppelzimmer.
Für Kinderpreise und Einzelzimmerzuschläge bitte separat anfragen.

MAHENA SAFARIS Afrika Erfahrung 

Alle MAHENA SAFARIS Teammitglieder besuchen regelmäßig die Länder des Südlichen & Östlichen Afrikas und überprüfen Vor Ort ob die Lodges und Partner in Afrika weiterhin den hohen MAHENA SAFARIS Standard erfüllen können. Wir organisieren die Reisen für unsere Kunden ausschließlich mit erfahrenen und verlässlichen Vertragspartnern vor Ort. Dabei bereisen wir in unregelmäßigen Abständen die angebotenen Kleingruppenreisen durch Namibia und Südafrika, testen die Selbstfahrerreisen im Mietwagen Südafrika ausgiebig und überzeugen uns Vor Ort von der Einsatzbereitschaft der Angebotenen 4x4 Allrad Fahrzeuge mit oder ohne Dachzelt für Namibia und Botswana

MAHENA SAFARIS stellt für seine Kunden einzigartige und naturnahe Reisen durch die Regionen des Südlichen & Östlichen Afrikas zusammen. Dennoch ist eine Reise durch Afrika nicht wie das Reisen in Europa. Andere Organisationsstrukturen und verschiedene Mentalitäten unterscheiden sich von der deutschen Perfektion, die man hier ebenfalls vergebens sucht.
Sie reisen nach Afrika weil Sie das Besondere lieben! Profitieren Sie auf Ihrer Reise durch unsere persönlichen Erfahrungen, erprobten Routenführungen und exzellenten Partnern vor Ort.

Ein Reisehandbuch mit Routenbeschreibung bei unseren Selbstfahrerreisen im eigenen Mietwagen, mit Tipps und Tricks entlang des Weges, liebevoll zusammengestellte Reiseunterlagen bei unseren Kleingruppenreisen sowie nützliches und detailliertes Hintergrundwissen bei den MAHENA SAFARIS Aktivreisen, wie Radreisen, Tauch-, Yoga- und Motorradreisen. Eine 24h deutschsprachige Telefonnummer sowie unserer legendären MAHENA SAFARIS Reiseadapter, runden Ihren Urlaub in Afrika ab.

Reiseberatung & Buchungsservice: +49 (0) 3877 567 1680