Reiseland Kenia

Kenia – das abwechslungsreiche Urlaubsland befindet sich im Osten des afrikanischen Kontinents. Eingerahmt von Somalia und Äthiopien im Norden, Südsudan und Uganda im Westen sowie Tansania im Süden, besitzt Kenia im Südosten eine wunderschöne Küstenlinie am warmen und tropischen Indischen Ozean. Kenia war eine lange Zeit ein Teil des Britischen Imperiums, entwickelte sich jedoch in der Folgezeit zur wirtschaftlich Zweitstärksten Ökonomie auf dem afrikanischen Kontinent.

Übersichtskarte Kenia
Übersichtskarte Kenia

Einen nicht unwesentlichen Anteil an dieser positiven Entwicklung ist dem Tourismus geschuldet. Nationalparks wie Masai Mara oder Tsavo Nationalpark lassen Safari Herzen höher schlagen. Daneben erstreckt sich die Nordausläufer der Serengeti Savanne bis nach Kenia hinein. Sonnenbeter und Wassersportenthusiasten kommen an Kenias langen, weißen Sand Stränden voll auf Ihre Kosten. Somit bietet Kenia den perfekten Mix aus Safari und Badeurlaub.

Masai Mara – Tierreichstes Schutzgebiet Kenias

Das Masai Mara Naturschutzgebiet liegt im Südwesten Kenias und ist mit einer der bekanntesten Schutzgebiete des Landes. Vielen Afrika Fans sind die weiten Savannen Landschaften aus dem Film „Jenseits von Afrika“ wohlbekannt.
In Masai Mara sind die meisten Tiere in Kenia anzutreffen, darunter natürlich auch die BIG FIVE sowie zahlreiche andere Savannantiere. Höhepunkt des Safari Jahres im Masai Mara ist die Tierwanderung. Bei diesem legendären Schauspiel ziehen Gnus, Gazellen und Zebras dann auf der Suche nach Nahrung und Weidegründen von Tasanias Serengeti Nationalpark bis in die Masai Mara Kenias hinein. Für die Raubtiere des Schutzgebietes stellt diese jährliche Wanderung einen Höhepunkt auf dem Speiseplan dar. Ein Höhepunkt einer jeden Rundreise durch Kenia.

Büffel im Masai Mara Schutzgebiet
Büffel im Masai Mara Schutzgebiet

Tsavo Nationalpark – der größte Nationalpark Kenias

Der Tsavo Nationalpark besteht aus den beiden Teilen Tsavo East und Tsavo West Nationalpark, wobei etwa zwei Drittel des Parks für Besucher nicht zugänglich sind.
Tsavo East wird durch savannentypische Buschlandschaften und Akazienwäldern geprägt. Die Tiere des Tsavo East Nationalparks finden an zahlreichen fließenden und stehenden Gewässern genügend Wasser und so ist es auch nicht verwunderlich das Tsavo East eine besondere Vielfalt an großen Landtieren besitzt. Unter anderem gibt es hier die größte Elefantenpopulation Kenias und zahlreiche Geparden, Leoparden und natürlich auch Löwen. Selbst Krokodile und Flusspferde sind an den Ufern der fließenden Gewässer zu finden.

Ein Glücksfall für die Tiere des Tsavo East sind die lebensfeindlichen Bedingungen in dieser Region für Menschen. So fanden keine Ansiedlungen statt und die Tierwelt konnte sich ungestört entwickeln und er Tsavo Nationalpark zum größten Nationalpark Kenias werden.

Löwe im Tsavo Nationalpark
Löwe im Tsavo Nationalpark

Nairobi Nationalpark

Kenias besonderen Nationalpark kann man gleich nach der Ankunft in Nairobi besuchen. Nur etwa 10 km vom Stadtzentrum Nairobis entfernt, können hier Löwen, Leoparden, Geparden, Giraffen und auch Büffel beobachtet werden. Obendrein ist dieser „Nationalpark in der Stadt“ ein Schutzgebiet für Nashörner.
Durch den Nairobi Nationalpark haben Kenia Besucher schon vor Ihrer Rundreise durch Kenia und Tansania die Möglichkeit viele Wildtiere bei einer ersten Safari hautnah zu erleben.

Giraffe vor der Skyline Nairobis
Giraffe vor der Skyline Nairobis

Badeurlaub in Kenia am Diani Beach

Der wohl schönste Strand Kenias befindet sich südlich von Mombasa am Diani Beach.
Dieser 10 km weißer langer Strand ist ein Paradies für alle Sonnenanbeter, Wassersportler, Taucher und Schnorchler. Beliebte Tagessafaris können zum Shimba Hills unternommen werden – hier finden Sie viel Antilopen und auch Elefanten.
Lassen Sie sich von der immer scheinenden Sonne Afrikas verwöhnen und runden Sie Ihre Reise durch Kenia mit einem Badeurlaub am Diani Beach ab.

Übrigens wurden die Strände Kenias wiederholt zu den besten in ganz Afrika gewählt. Eine Reisemischung aus Safari und Badurlaub ist in Kenia also möglich.

Weißer Sandstrand am Diani Beach
Weißer Sandstrand am Diani Beach

Mount Kenya Nationalpark – Alpine Wanderungen im Herzen Afrikas

Der Mount Kenya ist mit 5.199 m der zweithöchste Berg (nach dem Kilimandscharo in Tansania) und durchaus eine Reise wert. Der Gipfel dieses UNESCO Weltnaturerbes ist ganzjährig von Schnee und Eis bedeckt und der Wanderer kann zwischen verschiedenen Routen wählen. Zu beachten sind die stetigen Wechsel der Klimazonen, welche sich von den heißen und trockenen Savannen bis hin zu den Schnee und Eisbedeckten Gipfelregion des Mount Kenya erstrecken. Manche Reisegruppen wußten von auftretenden Höhenkrankheiten zu berichten, wobei in der Regel Routen ohne Klettererfahrung genutzt werden. Die besten Monate für eine Besteigung des Mount Kenyas sind auf der Südseite die Monate Januar und Februar und auf der Nordseite die Monate August und September.

Mount Kenya – zweithöchster Berg Afrikas
Mount Kenya – zweithöchster Berg Afrikas

MAHENA SAFARIS Afrika Erfahrung 

Alle MAHENA SAFARIS Teammitglieder besuchen regelmäßig die Länder des Südlichen & Östlichen Afrikas und überprüfen Vor Ort ob die Lodges und Partner in Afrika weiterhin den hohen MAHENA SAFARIS Standard erfüllen können. Wir organisieren die Reisen für unsere Kunden ausschließlich mit erfahrenen und verlässlichen Vertragspartnern vor Ort. Dabei bereisen wir in unregelmäßigen Abständen die angebotenen Kleingruppenreisen durch Namibia und Südafrika, testen die Selbstfahrerreisen im Mietwagen Südafrika ausgiebig und überzeugen uns Vor Ort von der Einsatzbereitschaft der Angebotenen 4x4 Allrad Fahrzeuge mit oder ohne Dachzelt für Namibia und Botswana

MAHENA SAFARIS stellt für seine Kunden einzigartige und naturnahe Reisen durch die Regionen des Südlichen & Östlichen Afrikas zusammen. Dennoch ist eine Reise durch Afrika nicht wie das Reisen in Europa. Andere Organisationsstrukturen und verschiedene Mentalitäten unterscheiden sich von der deutschen Perfektion, die man hier ebenfalls vergebens sucht.
Sie reisen nach Afrika weil Sie das Besondere lieben! Profitieren Sie auf Ihrer Reise durch unsere persönlichen Erfahrungen, erprobten Routenführungen und exzellenten Partnern vor Ort.

Ein Reisehandbuch mit Routenbeschreibung bei unseren Selbstfahrerreisen im eigenen Mietwagen, mit Tipps und Tricks entlang des Weges, liebevoll zusammengestellte Reiseunterlagen bei unseren Kleingruppenreisen sowie nützliches und detailliertes Hintergrundwissen bei den MAHENA SAFARIS Aktivreisen, wie Radreisen, Tauch-, Yoga- und Motorradreisen. Eine 24h deutschsprachige Telefonnummer sowie unserer legendären MAHENA SAFARIS Reiseadapter, runden Ihren Urlaub in Afrika ab.

Reiseberatung & Buchungsservice: +49 (0) 3877 567 1680