Reiseland Lesotho

Selbstfahrerreisen

Gründungsvater Monshoeshoe I. vereinigte verschiedene Bantuvöker auf der Flucht vor den Zulus in den Höhen der Drakensberge und schuf so die Grundlage für das spätere Lesotho. Erst im Jahre 1966 erlangen die Nachfahren Monshoeshoe´s als Königreich Lesotho die Unabhängigkeit.

Übersichtskarte Lesotho
Übersichtskarte Lesotho

Heute ist Lesotho eine Enklave - es liegt inmitten Südafrikas. Die bedeutendsten Flüsse Südafrikas entspringen allesamt in Lesotho. Mit dem Export von Wasser und Strom kann das arme Land ein wenig hoffnungsvoller in die Zukunft blicken. Lesotho wird auch als „Kingdom in the Sky“ bezeichnet und das trifft es ziemlich genau. Bei einer Reise durch das Land werden Sie majestätische Bergketten, verschneite Gipfel und das einzige Skigebiet Afrikas – Afroski – entdecken. Aufgrund der schwierigen Straßensituation und der steilen Berge und Hänge, ist bei einer Selbstfahrerreise dringend ein 4x4 Allrad Geländewagen notwendig.

Die einzigartige Bergwelt Lesothos
Die einzigartige Bergwelt Lesothos

Katse Dam

Die Katse-Talsperre staut den Oranje, in Lesotho Senqu genannt, war mit 185 Meter Höhe bis zum Bau der Tekeze -Talsperre in Äthiopien im Jahr 2009 die höchste Talsperre in Afrika. Die Katse Talsperre wurde gebaut um elektrische Energie zu gewinnen und nach Südafrika exportieren zu können. Der dadurch entstandene Stausee ist 45 Kilometer lang und bietet allerlei touristische Attraktionen, wie Segeln, Boot fahren oder Baden. Entsprechende Hotels und Lodges haben sich an der Talsperre etabliert.

Die Drakensberge mit Blick auf den Stausee an Katse Dam
Die Drakensberge mit Blick auf den Stausee an Katse Dam

Sani Pass und der höchste Pub Afrikas

Der Sani Pass verbindet die Länder Lesotho und Südafrika an der Ostseite des Landes miteinander. Von der Lesothischen Seite nähern man sich auf groben Schotterpisten dem höchsten Punkt des Passes (2873 Meter über NN).

Blick vom Sani Pass
Blick vom Sani Pass

Auf dem Dach Afrikas ist es ziemlich windig und sehr kühl. Im Winter und sogar im Sommer kann es zu Schneefällen kommen. Das Sani Top Chalet beheimatet den höchstgelegenen Pub Afrikas. Hier kann man sich aufwärmen, eine Mahlzeit einnehmen und in den charmanten, mit Kaminen beheizten Chalets übernachten.

Der höchstgeslegenste Pub in Afrika ist einen Ausflug wert
Der höchstgeslegenste Pub in Afrika ist einen Ausflug wert

Der Ausblick auf die umliegenden Berge ist gerade bei Sonnenaufgang unvergesslich und sollte unbedingt wahrgenommen werden.